DEENFR
07.09.2012

Freiburg auf Platz 6 im CarSharing-Städtevergleich

Beim bundesweiten Vergleich der CarSharing-Autos in Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern schneidet Freiburg mit einem Auto pro 2.000 Einwohner hervorragend ab.

Noch vor Öko-Städten wie Bremen und Münster oder Großstädten wie Köln und Mannheim landete Freiburg im bundesweiten CarSharing-Vergleich auf Platz sechs. In der Breisgau-Metropole kommen 2.000 Einwohner auf ein CarSharing-Auto. Beim Spitzenreiter Karlsruhe haben 2.000 Einwohner knapp vier CarSharing-Autos zur Verfügung.

Beim klassischen CarSharing liegt Freiburg auf Platz 3

Ohne Berücksichtigung der neuen CarSharing-Angebote der Autoindustrie wie DriveNow oder Car2Go liegt Freiburg sogar auf Rang drei. Allerdings sind diese Anbieter nur in fünf der 37 untersuchten  Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern vertreten — nämlich in Düsseldorf, Berlin, Hamburg, München und Hannover. Dazu kommt, dass die CarSharing-Flotten der Autoindustrie meist nur in der Innenstadt oder zentrumsnahmen Stadtteilen verfügbar sind, während die klassischen Anbieter ein wesentlich dichteres CarSharing-Netz spannen und in den meisten Fällen eine breitere Palette unterschiedlicher Automodelle verschiedener Hersteller anbieten.

So ist Stadtmobil Südbaden auch im ländlichen Raum selbst in kleinen Gemeinden vertreten. In Freiburg Stadt ist Stadtmobil Südbaden der größte von drei CarSharing-Anbietern, wie jüngst auch die Badische Zeitung berichtete.

Der CarSharing-Städtevergleich beruht auf einer Analyse der vom Bundesverband CarSharing e.V. (bcs) erhobenen statistischen Daten. Dabei wurden die Zahlen 37 deutscher Städte mit mehr als 200.000 Einwohnern ausgewertet. Die komplette Liste ist unter diesem Link einsehbar: CarSharing-Städtevergleich.

 

 


Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie in unregelmäßigen Abständen über Neues beim CarSharing von Stadtmobil Südbaden.

 

Newsletter Anmeldung