Zubehör

Sämtliche Fahrzeuge sind mit Stereo-Radios ausgestattet, die in der Regel über einen CD-Player und/oder einen AUX-Anschluss für MP3-Player verfügen.

Das folgende Zubehör können Sie über unseren Kundenservice telefonisch reservieren oder buchen:

  • Kindersitze (Sitzschalen und Sitzerhöhungen)*
  • Navigationsgeräte, Marke Tom Tom*
  • Heckträger
  • Dachboxen
  • Grundträger
  • Schneeketten*

Die mit einem Sternchen markierten Gegenstände holen Stadtmobil-Südbaden-Kunden nach der telefonischen Reservierung bitte in der Hauptgeschäftsstelle Freiburg ab.

Unsere Kunden außerhalb Freiburgs und die Mitglieder unserer Partnerorganisationen bitten wir, vor dem Buchen von Zubehör mit ihren jeweiligen Ansprechpartnern vor Ort zu klären, ob und welches Zubehör verfügbar ist und wo es abgeholt werden kann.

Dachträger & Dachboxen

Träger und Dachboxen werden von Stadtmobil Südbaden montiert

Heckträger, Grundträger und Dachboxen werden von unserem Fachpersonal montiert und demontiert, so dass Sie direkt mit fertig montiertem Zubehör starten können.

Bitte beachten Sie, dass Montage und Demontage NUR an den Wochentagen Montag bis Freitag erfolgen.

Dachgrundträger und Dachboxen dürfen auf den folgenden Fahrzeugklassen NICHT montiert werden:

  • Kleinstwagen, Preisgruppe A
  • Kleinwagen, Preisgruppe B
  • 9-Sitzer-Busse, Preisgruppe E
  • Transporter, Preisgruppe F

Heckträger sind nur in den Preisgruppen C bis E zugelassen.

Angaben zu den Preisen für Zubehör und Montage finden Sie auf der Seite Zubehör.

Schneeketten und Winterreifen

Schneeketten können nur telefonisch gebucht und vor der Fahrt in unserer Geschäftsstelle abgeholt werden.

Die Verpackung ist mit einem Papiersiegel geschützt. Wir berechnen eine Grundpauschale von 10 Euro und weitere 10 Euro, wenn Sie die Ketten tatsächlich genutzt haben. Bringen Sie die Box mit unbeschädigtem Siegel zurück, berechnen wir nur die Grundpauschale.

Winterreifen

Fahrzeuge mit Winterreifen können Sie selbst buchen und gezielt danach filtern.

Alle unsere Fahrzeuge werden im Herbst routinemäßig von Sommer- auf Winterreifen umgerüstet – im Frühjahr umgekehrt. Da wir nicht alle Reifen auf einmal wechseln können, geschieht dies nach und nach. Im Buchungssystem können Sie daher gezielt nach Fahrzeugen mit Winterreifen filtern.

Sicherheit für Kinder

Kindersitze und Sitzerhöhungen sind an unserem Hauptstandort Freiburg ohne Buchung und ohne zusätzliche Kosten verfügbar.

Während der Schulferien und vor Brückentagen empfiehlt es sich, rechtzeitig vorher zu reservieren, da wir nur über eine begrenzte Anzahl an Kindersitzen verfügen. Abholen können Sie die Sitze während der Geschäftszeiten (montags bis freitags von 09:00 bis 17:00 Uhr) in der Hauptgeschäftsstelle. Sie finden uns direkt im Freiburger Hauptbahnhof über der Cafébar Les Gareçons, an der Bismarckallee 9. Bitte nutzen Sie den Eingang beim Café.

Kindersitze nicht überall verfügbar

An den Standorten außerhalb Freiburgs und einigen Partnerorganisationen werden Kindersitze zum Teil nicht angeboten. Dort sind die Kunden gehalten, bei Bedarf selbst einen Kindersitz zu kaufen.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer jeweiligen Organisation oder Stadtmobil-Südbaden-Außenstelle nach den Bestimmungen zur Ausleihe. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Gesetzliche Bestimmungen

Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Kinder bis zu einer Körpergröße von 1,50 Meter mit speziellen Vorrichtungen gesichert werden müssen. Sitzschalen sind nur bei kleinen Kindern erforderlich. Bei größeren Kindern genügen Sitzerhöhungen, damit der reguläre Dreipunkt-Sicherheitsgurt das Kind sichert und nicht stranguliert. Tipps, Testergebnisse und Hintergrundinformationen zur Kindersicherheit im Auto bietet der ADAC-Kindersitzberater.

Kinder, die größer sind als 1,50 Meter, dürfen unabhängig von ihrem Alter ohne speziellen Kindersitz im Auto mitgenommen werden.

Wie gut sind Kindersitze?

Nicht alle Kindersitze halten, was die Hersteller versprechen.

So fehlt bei manchen Sitzen der Schutz vor seitlichem Aufprall, während andere aus schadstoffhaltigen Materialien bestehen. Der ADAC-Test-2013 ist auf YouTube zu sehen:

 

Eltern gefährden ihre Kinder

Verkehrskontrollen ergaben, dass viele Kinder von ihren Eltern im Auto unsachgerecht oder gar fahrlässig gesichert werden.

So wie in diesem ADAC-Film sollten Sie Ihr Kind nicht anschnallen:

Foto, ADAC-Film Kindersicherheit im Auto