DEENFR

Freiburg/Reute, 16.07.2012

Stadtmobil Südbaden AG eröffnet ersten CarSharing-Standort in Reute

Am 18. Juli 2012 um 10:00 Uhr eröffnet Stadtmobil Südbaden zusammen mit Bürgermeister Michael Schlegel sowie Roland Degen und Georg Stanossek als Betreiber der Initiative ReutE-Mobil den ersten CarSharing-Standort in Reute. Auf dem Parkplatz vor dem Bürgerbüro „KOMM-IN“ (Raiffeisenstraße 1/Ecke Hinter den Eichen, nahe der Bushaltestelle am Rathaus) wird interessierten Anwohnern und Gewerbetreibenden ein Hochdachkombi zur stunden- oder tageweisen Nutzung zur Verfügung gestellt. In Kombination mit Bus, Bahn und Fahrrad bietet das CarSharing-Fahrzeug eine kostengünstige Alternative zum eigenen Pkw.

Während CarSharing in Südbaden bislang überwiegend in größeren Städten – vor allem in Freiburg – etabliert ist und das Standortnetz dort in den vergangenen Jahren stark verdichtet wurde, will die Stadtmobil Südbaden AG das Angebot nun auch im ländlichen Raum ausweiten. Vorstand Michael Nowack: „Voraussetzung ist die gute Auslastung des Fahrzeugs. Schon wenn zehn Haushalte beziehungsweise Firmen an CarSharing regelmäßig teilnehmen, können wir das Fahrzeug dauerhaft stationieren und in Zukunft gegebenenfalls auch ein zweites.“

Standort am KOMM-IN in Oberreute geht mit einem OpelCombo an den Start

Die Betreuung des Fahrzeugs vor Ort übernimmt die der Initiative ReutE-Mobil (www.ReutE-Mobil.de. Deren Betreiber Georg Stanossek sieht in dem neuen CarSharing-Angebot vor allem eine zusätzliche Mobilitätsalternative – gerade für Familien, die gelegentlich ein zweites Fahrzeug benötigen, dafür aber keinen eigenen Zweitwagen anschaffen möchten. Auch der Umweltschutz ist ein wichtiger Aspekt: CarSharing reduziert die Zahl vorhandener Fahrzeuge und damit auch den Ressourcen- und Flächenverbrauch. Zudem besteht die Flotte von Stadtmobil Südbaden schon heute aus besonders schadstoffarmen und sparsamen Fahrzeugen. Mit dem Beitritt zur europäischen Kampagne Cleaner Car Contracts im Mai 2012 hat sich die Freiburger CarSharing-Organisation dazu verpflichtet, ab 2014 nur noch PKW anzuschaffen, die im Schnitt weniger als 98 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen.

Der Opel Combo der Stadtmobil-Südbaden-Flotte kann für 2,00 Euro/Stunde und für 22 Cent/Kilometer nach Abschluss eines Rahmenvertrags angemietet werden. Für eine einmalige Anmeldegebühr in Höhe von 50 Euro und einen Mitgliedsbeitrag ab 5 Euro pro Monat (Preisliste unter www.stadtmobil-suedbaden.de/kosten-tarife) können die Reuter Bürger damit ab sofort nicht nur den Opel Combo sondern auch jedes andere Fahrzeug der Stadtmobil an 40 Standorten in Freiburg und 61 weiteren Stellplätzen in Südbaden nutzen. Die Buchung erfolgt online oder per SmartPhone-App und ist rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche kostenfrei möglich. Telefonische Reservierungen werden mit 1 Euro pro Buchung oder Änderung berechnet.

Berechnungsbeispiel

Eine zweistündige Fahrt, etwa nach Freiburg, über 40 Kilometer Strecke kostet 11,52 Euro. In diesem Preis sind alle Unterhaltskosten für das Fahrzeug enthalten – auch TÜV, Werkstatt und der Treibstoff sind inklusive. Nach einer Studie von Stiftung Warentest (http://bit.ly/AtebZI) ist CarSharing interessant für alle Nutzer, die ihr Auto im Jahr weniger als 10.000 Kilometer bewegen. Der Bundesverband für Carsharing geht von bis zu 12.000 Kilometern pro Jahr aus.


Dateianhänge zum Herunterladen

PM Erster CarSharing-Standort in Reute (PDF)
PF Standorteröffnung Reute (JPG | 1,2 MB)

Jahresarchiv